Solidaritätsfonds für
Mutter und Kind

Hilfe für Mütter in Not -
schnell und unbürokratisch

mehr Informationen

Elisabethenwerk

«Von Frauen - Für Frauen»
gelebte Solidarität seit
beinahe 60 Jahren

mehr Informationen

Kursangebot

make up! Begegnung und Engagement mit geflüchteten Menschen

Von der Idee zum Handeln

Geflüchtete sind bei uns. Das ist ein Faktum. Je besser der Kontakt heute gelingt, umso einfacher wird auf mittlere und lange Sicht das Zusammenleben. Frauengemeinschaften haben eine Tradition der Solidarität und Nachbarschaftshilfe. Sie bringen also die notwendigen Erfahrungen mit und können zum Wohl von Geflüchteten wie auch Einheimischen gegenseitige Gastfreundschaft pflegen.

Dieser Tageskurs vermittelt konkrete Informationen über Hintergründe, bewährte Haltungen und konkrete Projekte, mit denen Frauen-gemeinschaften Geflüchteten die Hand für gemeinsame Engagements reichen können.

Zielgruppe
Frauen, die mehr zur Tradition des SKF und dem Engagements mit Geflüchteten erfahren möchten und überlegen wollen, ob sie ein Projekt für Geflüchtete aufziehen möchten oder ihre bestehenden Projekte für Geflüchtete weiter entwickeln möchten.

Programm
Anhand von Informationen die eigene Situation in der Frauengemeinschaft analysieren. Mögliche Projekte für und mit geflüchteten Menschen kennenlernen. Planen, ob ein eigenes Projekt gestarteten oder weiterentwickelt werden möchte und was für bestehende Projekte dafür allenfalls gestrichen werden sollen. 

Ziele
Die Teilnehmerinnen

  • wissen mehr zur Tradition des SKF zur Arbeit mit geflüchteten Menschen und zur Situation geflüchteter Menschen in der Schweiz
  • sind sich Ihrer Herausforderungen im Ortsverein bewusst und haben ein Bild der Flüchtlingssituation in Ihrer Region
  • kennen Haltungen, Wege und Projekte, mit denen Sie gemeinsame Engagements mit Geflüchteten andenken, besprechen, planen, durchführen und evaluieren können

Themen/Fragestellungen

  • Informationen: zur Tradition des SKF der Solidarität, zur Notwendigkeit und zu den Zielen dieser Solidarität sowie zum Schweizer Asylverfahren.
  • Analyse: Die eigene Situation im Verein und der Region verstehen: Was möchten wir als Frauengemeinschaft tun und was nicht mehr? Wie starten wir ein neues Projekt?
  • Austausch zu guten und schlechten Erfahrungen mit Engagements.
  • Umsetzung: Konkrete Projekte für geflüchtete Menschen kennenlernen und mit der eigenen Situation in Verbindung bringen.  Die nächsten Schritte planen.

 

Kurs 1 im 2018

Leitung:

Regula Grünenfelder, Dr. theol., mehrjährige Erfahrung in der Entwicklung, Beratung und im Coaching von zivilgesellschaftlichen Engagements mit Geflüchteten

Ort und Zeit:

Pfarreizentrum Lenzburg, Bahnhofstrasse 23 / Zimmer 2/3
30. Januar 2018,  9.15 bis 16.45 Uhr

Anmeldeschluss:

16. Januar 2018, Anmeldung an info(at)frauenbund-aargau.ch

 

Kurs 2 im 2018

Leitung:

Regula Grünenfelder, Dr. theol., mehrjährige Erfahrung in der Entwicklung, Beratung und im Coaching von zivilgesellschaftlichen Engagements mit Geflüchteten

Ort und Zeit:

Weinfelden, Kath. Pfarreizentrum, Freiestrasse 13
3. März 2017,  9.15 bis 16.45 Uhr

Anmeldeschluss:

17. Februar, Anmeldung an sekretariat(at)tkf.ch

 

Kurs 3 im 2018

Leitung:

Regula Grünenfelder, Dr. theol., mehrjährige Erfahrung in der Entwicklung, Beratung und im Coaching von zivilgesellschaftlichen Engagements mit Geflüchteten

Ort und Zeit:

St. Antoni Bildungszentrum Burgbühl
28. April 2018,  9.15 bis 16.45 Uhr

Anmeldeschluss:

14. April 2018, Anmeldung an isabelle.amacker(at)hispeed.ch

 

Der SKF bietet Frauen, die sich in Kantonalverbänden oder Ortsvereinen freiwillig engagieren oder dies zukünftig möchten, kostenlose Weiterbildungen zur Stärkung ihrer Kompetenzen im Verbandsmanagement, in den religiös-spirituellen sowie gesellschaftlich-politischen Bereichen an. Die Kurskosten übernimmt der Dachverband als Anerkennung der für den SKF ehrenamtlich geleisteten Arbeit.
Die Kosten für Reise, Verpflegung und Unterkunft gehen zu Lasten der Teilnehmerinnen.


Anmeldung

Kursdatum
Kursbezeichnung
Kursort
Aufgabe/Funktion im SKF
   
Anrede
Name
Vorname
Strasse
PLZ
Ort/Kanton
Telefon
E-Mail
Mitteilung