Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Coaching

Das Coaching-Angebot des SKF ist eine Dienstleistung der Kantonalverbände für Vorstände und Vorstandsfrauen von Ortsvereinen.

Vereinsentwicklung unterstützen

Ausgebildete Coachinnen unterstützen die Vereinsvorstände bei der Erarbeitung eines neuen Leitbildes oder neuer Statuten. Sie begleiten bei leisen und lauten Konflikten im Team und stehen den Freiwilligen in allen Fragen rund um die Vereinsarbeit beratend zur Seite.

 

Ein Coaching bietet

  • Unterstützung bei Fragen zur Ressortverteilung
  • Moderation bei Gesprächen mit Vereinsmitgliedern und anderen Akteurinnen
  • lösungsorientierte Konfliktbewältigung in schwierigen Situationen
  • unterstützende Begleitung bei Umstrukturierungen im Vereinsvorstand
  • Beratung bei der Definition von Vereinszielen und ihrer Umsetzung
  • Reflexion der Fremd- und Selbstwahrnehmung des Vereinsvorstands
  • Standortbestimmung
  • Zukunftsplanung

Die SKF Coachinnen verfügen über zertifizierte Kompetenzen und einen fundierten Erfahrungsschatz aus der Verbandsarbeit des SKF. Ihre Ausbildung als Vereinscoachinnen absolvierten sie bei Cornelia Schinzilarz, KICK Institut für Coaching und Kommunikation, Zürich.

Neuer Coachinglehrgang 2019

SKF-Coachinnen engagieren sich innerhalb der Kantonalverbände in wichtigen Schlüsselfunktionen und leisten mit spezifisch erworbenen Kompetenzen wertvolle Arbeit. 2019 startet der neue Coachinglehrgang am KICK Institut für Coaching und Kommunikation in Zürich.

Du interessierst dich für die Rolle der SKF-Coachin? In diesem Flyer erfährst du mehr über die Aufgaben der Coachinnen im Verband und findest Informationen zum Lehrgang.

Hier geht's zur Anmeldung.

Für weiterführende Informationen und Auskünfte steht euch Antonia Fuchs gerne via Mail unter antonia.fuchs@frauenbund.ch oder telefonisch unter 041 226 02 24 zur Verfügung. 

Vertragliche Regelungen

Sämtliche Coachingangebote sind über den jeweiligen Kantonalverband buchbar. Zu Beginn des Coachings wird ein Vertrag unterzeichnet, der die inhaltlichen und finanziellen Belange des Coachings regelt. 

Die Entschädigung richtet sich nach den kantonalen Bestimmungen. Jeder Vereinsvorstand der ein Coaching in Anspruch nimmt, bezahlt eine Fallpauschale (Richtpreis Fr. 150.-). Die Kosten können je nach Anliegen und Dauer variieren.

Die Pauschale ist vom Vereinsvorstand oder vom Kantonalverband zu entrichten.

Hier geht's zum Mustervertrag SKF Coaching.

 

Basisinformationen zum Coaching für SKF-Vereinsvorstände

Jeder Vereinsvorstand der die Dienstleistung in Anspruch nimmt, bezahlt eine Fallpauschale (Richtpreis Fr. 150.-). Die Kosten für ein Coaching oder Beratung können je nach Anliegen und Dauer variieren. Sie werden im Vertrag zwischen Coachin und dem Vereinsvorstand festgehalten und richten sich nach den kantonalen Bestimmungen. 

Die Pauschale ist vom Vereinsvorstand oder dem Kantonalverband zu entrichten. Der Kantonalverband regelt in einer grundsätzlichen Vereinbarung mit den Coachinnen, ob die Beraterin/Beraterinnen, die sich im konkreten Fall engagieren, die Pauschale als Aufwandsentschädigung erhalten, oder ob die Pauschale an den Kantonalverband geht, der die Coaching-Ausbildung mitfinanziert und ermöglicht hat. 

Es ist den Kantonalverbänden überlassen, ob sie in ihrer Vereinbarung zwischen einem Engagement im eigenen Kantonalverband und einer Beratung in einem anderen Kantonalverband unterscheiden. 

Entschädigung Freiwilligenarbeit und Spesen nach Aufwand. Die weitere Entschädigung (Zeit/Fahrspesen/Telefonspesen etc.) wird nach dem Spesenreglement des SKF geregelt und geht vollumfänglich an die beratenden Frauen. In der Vereinbarung regelt der Kantonalverband, ob diese Spesen zulasten der Ortsvereine gehen, oder ob sie vom Kantonalverband übernommen werden.