Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Coronavirus – Merkblätter und Tipps für die Vereinsarbeit

In der Schweiz werden seit Anfang März laufend strengere Massnahmen umgesetzt, mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Seit dem 16. März 2020 ist die «ausserordentliche Lage» ausgerufen, welche vorläufig bis zum 26. April 2020 andauern wird. Neben den allgemeinen Vorsichtsmassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit BAG wie Hygieneregeln und Abstand einhalten, ist es auch sehr wichtig, dass wir als Gesellschaft solidarisch sind und uns gegenseitig unterstützen. 

Checkliste zur Umsetzung der Hygiene- und Verhaltensregeln

Schutzkonzept für Veranstaltungen und Kurse

Ab Montag, dem 22. Juni 2020 werden die Massnahmen zur Bekämpfung des neuen Coronavirus weitgehend aufgehoben. Alle öffentlich zugänglichen Orte müssen über ein Schutzkonzept verfügen. Veranstaltungen und Kurse, bei denen die Hygiene- und Verhaltensregeln eingehalten werden können, sind nun also wieder erlaubt.

  • Die Abstandsregel wird von 2 Metern auf 1,5 Meter geändert.
  • Private und öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen sind wieder erlaubt. Dazu gehören etwa Familienanlässe, Messen, Konzerte, Theatervorstellungen oder Filmvorführungen, aber auch politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen.
  • Wenn es dabei zu engen Kontakten kommt (unter 1,5 Meter Abstand), müssen Kontaktdaten erhoben werden.

In einem Schutzkonzept soll dafür festgehalten werden, wie diese Regeln während der Veranstaltung eingehalten werden können. Doch liegt es nun an uns allen, für uns zu entscheiden, wie wir uns wohl fühlen, also was wir anbieten und wo wir teilnehmen möchten. Aus diesem Grund stellt der SKF für seine Mitglieder Informationen zum Schutzkonzept sowie eine Checkliste bereit.

Wie beeinflusst das Coronavirus unseren Verband?

Versammlungen, Kurse und Veranstaltungen können nicht stattfinden

  • Die Delegiertenversammlung vom Mittwoch, 27. Mai 2020 ist als Versammlung abgesagt. Sie findet dennoch in anderer Form statt. Eine Abstimmung über wichtige Traktanden erfolgt auf schriftlichem Wege. So kann der SKF gegenüber seinen Mitgliedern seine Handlungsfähigkeit gewährleisten. Ein grosser Dank geht an die Frauen des AKF Aargauischer Katholischer Frauenbund, sie haben schon so viele Vorbereitungen für die diesjährige DV in Baden geleistet!
  • Die Kurse wurden vorerst bis 7. Juni abgesagt, 14 Kurse konnten nicht durchgeführt werden. Für diese wurde in der zweiten Jahreshälfte und 2021 ein Ersatzdatum gesucht. Alle bereits Angemeldeten wurden kontaktiert.
  • Veranstaltungen: In unseren Veranstaltungshinweisen nehmen wir laufend Anpassungen vor, wenn wir Kenntnis von Verschiebungen oder Absagen haben. 
  • Der Impulstag 2020 make up! Schöpfung und Wandel wurde von dem 20. Juni 2020 auf den 19. Juni 2021 verschoben

Informationen zur Kurzarbeit im SKF (Stand 9. April 2020)

Durch all die Einschränkungen von Alltags- und Berufsleben gibt es viele Menschen, die ihre Erwerbsarbeit nicht weiter ausführen können. Auch Ortsvereine und Kantonalverbände des SKF sind teilweise Arbeitgebende und können ihre Arbeitnehmerinnen, welche Kurse leiten oder Kinder betreuen, vorübergehend nicht mehr beschäftigen. In diesem Fall besteht die Möglichkeit Kurzarbeit anzumelden. Das Instrument der Kurzarbeitsentschädigungen wurde vom Bundesrat ausgeweitet und vereinfacht. Wir haben die wichtigsten Informationen und benötigte Formulare für den Antrag auf Kurzarbeit zusammengestellt.

Das Wichtigste in Kürze

Kurzarbeit für Angestellte in gekündigtem Verhältnis? 

  • Keine Anmeldung möglich, Lohnfortzahlung während der Kündigungsfrist zu 100% bis Ende Kündigung. 

Angestellte mit Auszahlung bis 2'300 Franken pro Jahr (geringfügige Löhne)

  • mit AHV-Abzug Anmeldung für Kurzarbeit möglich, da sie auch ALV-Beiträge bezahlt haben
  • ohne AHV Abzug keine Anmeldung für Kurzarbeit möglich, da sie keine Beiträge an die ALV geleistet haben, Lohnfortzahlung zu 100%. 

Haben Rentnerinnen Anrecht auf Kurzarbeit?

  • Rentnerinnen haben nie Anspruch auf Kurzarbeit, weil keine ALV abgerechnet wird, Lohnfortzahlung 100%
Vereinsarbeit braucht jetzt pragmatische Lösungen, wir arbeiten laufend Tipps aus und sammeln die Bedürfnisse

Verschobene Jahresversammlung, Kurzarbeit, Einschränkungen im Vereinsleben und neue Aufgaben

  • In der Ideenbörse unter der Rubrik Coronavirus sammeln wir Initiativen, wie sie in den Ortsvereinen innert kürzester Zeit neu angeboten werden. Die Sammlung bietet Inspiration und auch Musterbeispiele. So können sich die Frauenvereine gegenseitig mit Ideen unterstützen. Es ist wunderbar, wie viel bereits auf die Beine gestellt wurde! Wir freuen uns über weitere Hinweise!
     
  • Am 16. März 2020 wurde vom Bundesrat die «ausserordentliche Lage» ausgerufen und die Bevölkerung dazu aufgefordert, Verantwortung zu übernehmen. Unsere Zivilgesellschaft ist gefordert, sich gegenseitig und unter Achtung der Vorschriften beizustehen. In unserem Frauen-Netzwerk leben wir Solidarität auch in normalen Zeiten, wir haben Ideen gesammelt, wie wir Solidarität in Zeiten des Coronavirus leben können.

    Mit dem vollständigen Verbot von Versammlungen stellt sich auch die Frage, wie die Vereine mit Absagen oder Verschiebungen von Jahresversammlungen umgehen können. Dazu haben wir ein Merkblatt zum Vorgehen sowie einen Musterbrief für die Absage oder Verschiebung der Jahresversammlung mit Textblöcken zur individuellen Anpassung erstellt. 

    Die Verordnung 2 des Bundesrats regelt, dass bei Versammlungen von Gesellschaften während dem Lockdown die Teilnehmerinnen ihre Rechte auch ausschliesslich auf schriftlichen Weg ausüben können. Die Verordnung erleichtert damit die Durchführungsmodalitäten aufgrund des Versammlungsverbots. Die Stimmgewichtung erfolgt gemäss den geltenden Statuten. Auch wenn der Bundesrat die «ausserordentliche Lage» aufhebt, darf an der schriftlichen Abstimmung festgehalten werden.

    Die schriftliche Abstimmung eignet sich für unsere Jahresversammlungen, da die Abstimmungen in der Regel gemässigt ablaufen, z.B. keine Kampfwahlen üblich sind. Schriftlich abstimmen eignet sich vor allem für den Jahresbericht 2019, Jahresrechnung 2019, Genehmigung GV-Protokoll, Wahl Vorstandsmitglieder, Wahl Revisionsstelle, Mitgliederbeiträge, Budget. Über Statutenänderungen sollte nicht schriftlich abgestimmt werden. Diese empfehlen wir auf die nächste Versammlung zu schieben.

    Neu können ab dem 27.5. geltend bis 30.6.2020 GV mit maximal 300 Personen alternativ physisch oder gemäss Art. 6f durchgeführt werden.
     
  • Auf die Weisungen des Bundes vom 4. März 2020 im Umgang mit dem Coronavirus und zu Veranstaltungen empfahl der SKF bereits am 5. März 2020, Versammlungen mit besonders gefährdeten Personengruppen bis auf weiteres nicht durchzuführen. Damit sind sowohl Vereinsaktivitäten und auch Jahresversammlungen betroffen, was Fragen zur rechtlichen Situation im Umgang mit Absagen von Jahresversammlungen. Dazu bietet die SKF Geschäftsstelle auch Unterstützung per Telefon und E-Mail

Auch unsere Solidaritätswerke sind mit dem Coronavirus konfrontiert

Herausforderungen, wo die Lage auch ohne Coronavirus schwierig ist

  • Die Situation von notleidenden Müttern wird mit dem Coronavirus zusätzlich erschwert. Viele sind vonr finanziellen Einbussen betroffen und es drohen Kurzarbeit, Lohnausfälle oder gar Entlassungen. Familien, Alleinerziehende und working poor sind besonders gefährdet, in eine finanzielle Notlage zu geraten. Der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind hilft auch jetzt, unbürokratisch und schnell. In unserer Medienmitteilung sensibilisieren wir für die Situation und unsere Befürchtung von einer starken Ansteigen der Hilfsgesuche.
  • Die Situation in der Schweiz und in ganz Europa ist bereits sehr herausfordernd. Wir fiebern mit unseren Konsulentinnen in den Projektländern des Elisabethenwerks mit und hoffen inständig, dass sich das Virus dort nicht allzu dramatisch ausbreitet. Mit den Verantwortlichen vor Ort sind wir laufend in Kontakt und sammeln Neuigkeiten über die Situation in den Ländern Uganda, Bolivien, Indien und Sri Lanka

 

Der SKF im Home Office

Vom 18. März 2020 war die Geschäftsstelle im Home Office. Dank den heutigen Technologien konnten wir weiter arbeiten, einfach die Kommunikation untereinander lief anders. Schau rein unsere Büros! Wir suchen laufend pragmatische Lösungen und teilen auch gerne unsere Erfahrungen mit euch. Am 8. Juni 2020 kehrten wir in unsere Büros zurück. 

Zu den Home Office Bildern und Erfahrungen der SKF Geschäftsstelle