Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
make up! - Wir machen die Welt schöner!

Geflüchtete Menschen im Schweizerischen Asylverfahren

Referent/in: Priska Alldis
datum
datumZürich ZH

Der Halbtageskurs informiert über die wichtigsten Begriffe des Schweizer Asylverfahrens.

Der Kurs verschafft einen Überblick über die wichtigsten Abläufe innerhab des Schweizer Asylwesens. Wie lange dauert ein Asylverfahren? Dürfen die geflüchteten Menschen als Asylsuchende arbeiten und sich frei in der Schweiz bewegen? Wo wohnen sie und wie gestaltet sich die Situation geflüchteter Frauen? Der Kurs gibt Antworten auf diese und weitere Fragen.

Anmeldung via Email an info@frauenbund-zh.ch

Anmeldeschluss ist der 08.03.2018. 

Durchführungsort

Beckenhofstrasse 16
8006 Zürich
Caritassaal (Parterre)
13.30 - 16.45 Uhr

Zielgruppe

Präsidentinnen und Vorstandsfrauen aus Kantonalverbänden und Ortsvereinen des SKF, Teamleiterinnen, Mitglieder der Ortsvereine und Frauengemeinschaften sowie Einzelmitglieder.

Inhalte

Weltweit sind Millionen von Menschen auf der Flucht. Sie verlassen ihre Heimat, weil sie von Krieg, Terror, Verfolgung oder bitterer Armut bedroht sind. Die Bilder und Schicksale lassen uns alle nicht unberührt.

Das Asylverfahren in der Schweiz ist kompliziert. Wie verläuft ein Verfahren? Wer kommt in unsere Gemeinde? Was bedeuten die Buchstaben N, F, B? Was heisst Vorläufig Aufgenommen? Was ist der Unterschied zwischen aoz und ors? Wer darf arbeiten, wer nicht und warum? Dürfen die geflüchteten Menschen eine Landessprache erlernen? Sich frei in der Schweiz bewegen?

Es wird genügend Raum geben für Fragen und Diskussionen.

Ziele

Die Teilnehmerinnen

  • wissen, warum Menschen in der Schweiz Asyl beantragen und wie dieses Verfahren abläuft.
  • kennen die wichtigsten Begriffe aus dem Asylverfahren.
  • kennen die kantonalen Regelungen zu Fragen, ab wann eine geflüchtete Person arbeiten.
  • darf, ab wann und wo sie eine Landessprache lernen kann und wie sie wohnt.
  • können sich besser vorstellen, wie es ist, als geflüchtete Frau in der Schweiz anzukommen,zu leben und was mögliche Hoffnungen und Ängste sind.
  • lernen praktische Hilfsmöglichkeiten kennen.