Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

60 Jahre Elisabethenwerk

Das Elisabethenwerk ist eines der beiden Solidaritätswerke des SKF. Im 2018 feiern wir das 60-jährige Wirken des Elisabethenwerks und seinen Einsatz zur Unterstützung der ärmsten Frauen in den Ländern des Südens. 

Am Anfang war die Suppe

Am 19. November 1958, dem Gedenktag der Heiligen Elisabeth, fand die erste und sehr erfolgreiche Spendenaktion des SKF statt - ein Suppentag. Die eingenommenen 180'000 Franken wurden dafür verwendet die Folgen von Hungerkatastrophen in Asien und Afrika zu lindern. 

Vom Suppentag zur Entwicklungszusammenarbeit

Seitdem hat sich das Elisabethenwerk der Entwicklungszusammenarbeit verschrieben, sich stetig professionalisiert und kann heute auf zahlreiche Projekte auf der ganzen Welt zurückblicken, die das Leben von Frauen nachhaltig und langfristig verbessert haben. Vom gemeinnützigen Geist der SKF-Frauen getragen, hilft das Elisabethenwerk ausserdem dabei, uns mit den Lebensrealitäten von Frauen in anderen Teilen der Erde auseinanderzusetzen.

Jedes Jahrs aufs Neue

Dies tun wir als SKF-Frauen jedes Jahr, am 19. November, indem wir den Elisabethentag zelebrieren. Schweizweit rufen engagierte SKF-Frauen an diesem Tag Spendenaktionen ins Leben, sei es an einem organisierten Bazar in der Gemeinde, Rosenbrotverkäufe oder Kollekten aus einem Elisabethengottesdienst oder abseits des Elisabethentages an Vereinsanlässen - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Besonders schön anzusehen sind auch die blumigen Rosen-Tischsets, die über das Fundraising bestellt werden können. 

Kreativ wird es auch an der SKF Delegiertenversammlung 2018 zugehen. Diese steht dieses Mal ganz im Zeichen des Elisabethenwerkjubiläums und bietet neue Einblicke in die Arbeit des Solidaritätswerks - unter anderem aus der Perspektive der Konsulentin Luz Jimenez, die im Rahmen des Jubiläums aus Bolivien anreisen wird. 

60 Jahre Frauenpower

Es ist das unermüdliche Engagement von Frauen für Frauen, das wir im Jubiläumsjahr 2018 würdigen möchten. In kleinen, aber feinen Aktionen über das Jahr verteilt, möchten wir das Engagement des Elisabethenwerks abbilden und sichtbar machen. Vor allem jenes der Frauen, denn es sind Frauen, die die Arbeit des Elisabethenwerks tragen. Die Programmverantwortlichen und die Kommission in der Schweiz, die Konsulentinnen in den jeweiligen Ländern, die die Projekte des Elisabethenwerks beratend begleiten, die Frauen der lokalen Partnerorganisationen, die Unterstützerinnen und Gönnerinnen des Elisabethenwerks und nicht zuletzt die Frauen, die von den Projekten profitieren. Sie alle tragen dazu bei, die Lebensrealitäten von Mädchen und Frauen zu verbessern und die Welt dadurch gerechter zu machen.

Sie möchten Frauen in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützen? Mit einer Spende an das Elisabethenwerk machen Sie einen Unterschied. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Auf die nächsten 60 Jahre!