Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Uganda: Mit Lehmöfen und Aufklärung gegen häusliche Gewalt

Mayora grenzt an den Queen-Elizabeth-Nationalpark. Mangels Alternativen sammeln die Frauen der Region in immer grösser werdenden Radien Brennholz im Nationalpark.

Werden sie von Parkwächtern erwischt, drohen ihnen hohe Bussen. Und sie laufen Gefahr, von einem Wildtier attackiert zu werden. Geschlossene Lehmöfen benötigen weniger Brennmaterial als herkömmliche Feuerstellen und mindern das Verletzungsrisiko. Im vorliegenden Projekt bauen die Frauen von Mayora solche Öfen. Das schont die Umwelt und ist besser für die Gesundheit.