Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Geplante Aktionen

Die Kirchenfrauen sind am Frauenstreik doppelt im Einsatz: am 14. Juni machen sie am nationalen Frauenstreik mit, mit pinkem Punkt, Mitra, Gummistiefeln oder anderem als Erkennungszeichen. Am 15./16. Juni gibt es Aktionen in den Kirchgemeinden und Pfarreien.

ganze Schweiz

Glockengeläut für die Gleichberechtigung

Quer durch die Schweiz läuten am 14. Juni die Kirchenglocken, um 11 Uhr als Zeichen gegen Gewalt an Frauen, um 15.30 Uhr zum Einläuten des eigentlichen Streiks - jetzt hätten Frauen Feierabend, wenn sie für ihren Lohn nicht länger arbeiten müssten als Männer.

7 Thesen der Evangelischen Frauen Schweiz

Die Evangelischen Frauen Schweiz EFS haben 7 Thesen zum Frauenstreik verfasst, zu den Themen

 

  • Freiwilligenarbeit
  • soziale Sicherheit
  • Familienfreundlichkeit
  • kirchliche Gremien
  • Rollenbilder
  • Spiritualität
  • Friedensförderung

Ostschweiz und Zürich

Frauengottesdienste in Winterthur-Seen

Die Pfarrei St. Urban Winterthur-Seen hängt ab Freitag, 14. Juni ein grosses Banner vor das Pfarreizentrum mit dem pinken Punkt und der Forderung Gleichberechtigung. Punkt. Amen. Am 16. Juni werden die beiden Gottesdienste um 9 Uhr und 11 Uhr von unserer Theologin und weiteren Frauen vorbereitet und durchgeführt. Die Frauenstreik-Anliegen werden thematisiert und der pinke Punkt verteilt.

Treff-Punkte in Kaltbrunn

In Kaltbrunn läuten von 11 bis 11.15 Uhr die Glocken. Ab 11 Uhr gibt es in der Kirche Treff-Punkte zum Thema. Von 15.30 bis 18 Uhr gibt es einen Apéro im, bei schönem Wetter beim Pfarreiheim.

Streik der Medienspiegel-Frauen* vom katholischen Medienzentrum

Die Medienspiegel-Frauen* von kath.ch (katholisches Medienzentrum der Deutschschweiz) streiken am Freitag 14. Juni. Auf der Webseite wird das Streik-Logo «Gleichberechtigung. Punkt. Amen.», gehalten von einer Papst-Franziskus-Figur aufgeschaltet. Der Medienspiegel wird an diesem Freitag nicht erscheinen .

Frauenstreik-Bistro in Pfäffikon ZH

Die katholische Pfarrei St. Benignus in Pfäffikon ZH führt am 14. Juni 2019 ein Frauenstreik-Bistro von 10 bis 16 Uhr und lädt Frauen und Männer ein, die offen sind für einen Austausch zur Ungleichbehandlung von Frauen in der katholischen Kirche als auch in der Gesellschaft und in der Arbeitswelt. Im Kirchenraum hängen pinke Punkte und Mitren mit Anliegen und Forderungen. Dazu gibt es Verpflegung mit Kaffee und Tee, Kuchen und Gipfeli sowie ein einfaches Mittagessen.

Uzwil und Umgebung

Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Freiwillige der katholischen Kirche Uzwil und Umgebung werden am Freitag, 14. Juni und Samstag, 15. Juni an zentralen Orten in Uzwil, Niederuzwil, Henau und Oberuzwil «Willisauer Ringli» mit dem pinken Punkt verteilen. Am Freitag läuten um 15 Uhr in allen Kirchen der Seelsorgeeinheit als Zeichen der Solidarität die Glocken.

Predigerkirche Zürich

Am 14. Juni 2019, 11 Uhr Glockengeläut und Mahnwache an Predigerkirche «Gewalt gegen Frauen geht uns alle an».

Um 18.30 Uhr findet in der Predigerkirche ein Kurzgottesdienst statt zum Thema: Frieden zwischen Mann und Frau - Gleichberechtigung beginnt mit Sprache. 

Poetisch-leicht in Neuhausen am Rheinfall

Zum Frauen*Kirchenstreik in Neuhausen stellt die Gottesdienste vom 15. Juni, 19 Uhr in Neunkirch und vom 16. Juni, 9.30 Uhr in Neuhausen unter das Thema «Gleichberechtigung in der Kirche». Sie möchten auf poetisch-leichte Art zum Nach- und Weiterdenken anregen. Herzliche Einladung an alle Männer und Frauen, Jugendliche und Kinder, sich inspirieren zu lassen. Im Anschluss an diese Gottesdienste wird herzlich eingeladen zum Frauen-Power-Drink und Austausch - in Neuhausen ist das Pfarreicafé geöffnet.

Pfarrei St. Martin, Illnau-Effretikon/Lindau/Brütten

Ab Mittwoch, 5. Juni 2019 werden auf dem ganzen Gelände der Pfarrei werden an den Plakatsäulen Weltformatplakate hängen.

Pfingstgottesdienst, 9. Juni 2019

Im Gottesdienst wird auf den Frauenstreik aufmerksam gemacht. Das Lied «Schwester Geist…» wird erklingen. Es werden pinke Ansteckknöpfe mit dem Logo  «Gleichberechtigung.Punkt.Amen» verteilt.  

Freitag, 14. Juni 2019

Glockenläuten  11 – 11.15 Uhr  Zeichen gegen Gewalt an Frauen / 15.30 – 14.45 Uhr Einläuten des Streikes  - denn jetzt hätten Frauen Feierabend - wenn sie den gleichen Lohn wie Männer hätten

Sonntag, 16. Juni 2019

10.30 Uhr Familiengottesdienst  - Zeig deine Stärken, sie sind eine Gabe Gottes!

Alle Frauen und Mädchen werden zum Beginn des Gottesdienstes nach vorne kommen, dann ziehen alle Frauen und Mädchen aus der Kirche aus  -  wenn die Frauen ausziehen wird es ziemlich leer!

Dann Einzug der Frauen mit Musik.

Menschenkette in Flawil, Degersheim, Niederglatt und Wolfertswil

Um 15.30 Uhr läuten die Kirchenglocken der reformierten und katholischen Kirchen in Flawil und katholischen Kirche in Degersheim, Niederglatt und Wolfertswil für 15 Minuten. Eine Menschenkette rund um die katholische Kirche Degersheim und um die reformierte Kirche Feld in Flawil begleitet die Aktion. Alle sind herzlich eingeladen in Degersheim oder Flawil an der Aktion teilzunehmen.

Mit dem Geläut solidarisieren sich die Kirchgemeinden mit den vielen Frauen, die an diesem Tag auf die Strassen gehen und mit verschiedenen Aktionen auf kreative Art für mehr Gleichberechtigung einstehen.

Organisiert wird die Aktion von der reformierte Kirchgemeinde Flawil (SG) und der Seelsorgeeinheit Magdenau.

Aktion im Thurgau

Wir fordern die Frauen in Pfarreien und Kirchgemeinden auf, einen sicht-, hör- und spürbaren Akzent zu setzen für eine geschwisterliche und glaubwürdige katholische Kirche. In den drei Pfarrkirchen im Pastoralraum Thurgau-Mitte (Berg, Sulgen und Weinfelden) werden am Streikwochenende je eine Pinwand aufgestellt, wo die Gläubigen ihre Hoffnungen, ihren Ärger und ihre Ideen platzieren können, damit wir diese anschliessend untereinander diskutieren und den Verantwortlichen im Bistum zukommen lassen.

Sonntag, 16. Juni 2019, 9.30 bis 11 Uhr vor der katholischen Kirche Weinfelden: Wir laden Frauen und Männer ein, mit uns draussen zu stehen, zu schweigen und zu beten. Wir tragen dabei weisse oder helle Kleidung. Der pinke Punkt wird vor Ort abgegeben.

Brief an Regierungsrat Jakob Stark

Medienmitteilung

In Horgen ein Zeichen setzen

Es ist dem katholischen Frauenverein Horgen ein wichtiges Anliegen, sich für die Rechte der Frauen in der katholischen Kirche einzusetzen. Deshalb laden wir alle Frauen – egal, welcher Konfession, oder welchen Wohnorts - dazu ein, mit uns ein Zeichen zu setzen.

Wir treffen uns am Sonntag, 16. Juni um 9.45 Uhr, auf dem Kirchenvorplatz von St. Josef, Burghaldenstrasse 5, Horgen. Wir möchten optisch ein Zeichen setzen mit pinker oder lilafarbener Kleidung und wir verteilen Buttons, die allen klar machen: «Gleichberechtigung. Punkt. Amen!»

Seelsorgeeinheit Gäbris

Die Seelsorgeeinheit Gäbris nimmt am Frauenstreik teil, beziehungsweise sie fordert die Pfarreimitglieder auf, am Streik in St. Gallen teilzunehmen und dazu gemeinsam anzureisen. Und in den Gottesdiensten am Wochenende wird «Kirche mit* den Frauen» in der einen oder anderen Form thematisiert werden.

Frauenstreik-Fest in Zürich-Seebach

In Zürich-Seebach wird gemeinsam mit unterschiedlichen Gruppen und Personen aus dem Stadtteil ein Frauenstreik-Fest geplant am 14. Juni. Es gibt auf dem Kirchenplatz der katholischen Kirche Maria Lourdes beim Seebacherplatz ein grosses Festzelt. Im Zelt soll es Tische und Sitzmöglichkeiten geben, die zum Verweilen und ins Gespräch kommen einladen. Wir möchten den Menschen die Möglichkeit geben, Ihre Erlebnisse und Gedanken zum Thema Gerechtigkeit und Gleichstellung sichtbar zu machen, wir möchten Informationsmaterial anbieten, Essen und Trinken, Give-Aways und Spielmöglichkeiten. Auch ein musikalisches Programm ist angedacht. Noch läuft der Ideenprozess, so kommt sicher noch einiges dazu.

Reformierte Kirche Kanton Zürich

Aktionen werden demnächst hier aufgeschaltet.

Basel, Aargau und Solothurn

Pastoralraum am Rohrdorferberg

Im Pastoralraum am Rohrdorferberg werden in fünf Gottesdiensten in vier Pfarreien eine Botschaft und die Fürbitten von einer Frau/Lektorin verlesen. Die Kirche wird mit Pinkpunkten dekoriert und den Gottesdienstteilnehmenden wird ein gesegnetes Säcklein Salz abgegeben.

Orgelmusik von Komponistinnen

In der St. Ursen Kathedrale in Solothurn gibt es am 16. Juni, um 10 Uhr einen Gottesdienst zum Thema «Gleichberechtigung.Punkt.Amen.» - für eine Kirche mit* den Frauen! Unter anderem mit Orgelmusik von Komponistinnen und Liedern aus dem Kirchengesangbuch, die von Frauen geschrieben wurden.

Gummistiefel an der Kirchentür in Fischingertal

Im Seelsorgeverband Fischingertal (Pfarrei St. Leodegar in Schupfart, Pfarrei St. Peter und Paul in Obermumpf, Pfarrei St. Martin in Mumpf, Pfarrei St. Sebastien in Wallbach) läuten am Freitag die Kirchenglocken. Grosses Geläut mit allen Glocken von 15.30 bis 15.40 Uhr! Zusätzlich hängen wir pinke Gummistiefel mit dem Logo «Gleichberechtiung.Punkt.Amen» an die Kirchentür und ein Plakat im Aushangkasten.

Verschlossenes Kirchentor in Würenlos

In Würenlos läuten am 14. Juni die Kirchenglocken, um auf das Thema Gewalt und Missbrauch an Frauen und Kindern und der Gleichstellun der Frauen in der Kirche aufmerksam zu machen. Zusätzlich wird das grosse Hauptportal das ganze Wochenende in «Pink» verschlossen sein.

Glockengeläut in Binningen-Bottmingen

Mit dem Glockenläuten wollen wir aufhorchen lassen und ein lautstarkes Zeichen setzen für gleichberechtigtes Tun, Entscheiden und Gestalten von Frauen und Männern auf allen kirchlichen Ebenen.

Ökumenisches Abendfeiermahl in Schneisingen

Das Frauenforum Schneisingen - Siglistorf lädt am 13. Juni um 19.30 Uhr im Pfarrsaal der Kirche Schneisingen zum ökumenischen Abendfeiermahl. Gleichberechtigung. Punkt. Amen. am Beispiel von Phoebe von Kenchreä - einer Kollegin des Paulus-

Ökumenisches Zentrum der UPK Basel

Gottesdienst im ökumenischen Zentrum der UPK Basel, Wilhelm Klein-Strasse 27, Gebäude L, am 16. Juni, 10 bis 11 Uhr:

«Unter dem Pflaster, da liegt der Strand!» oder: «Mach doch, was du willst!» mit der röm.-kath. Theologin Dr. Gabriele Kieser

Langendorf SO

In Langendorf SO findet am 14. Juni um 17.45 Uhr in der katholischen Kirche ein Wortgottesdienst zum Thema Gleichberechtigung statt. Frauenpower in der Kirche!

Basel

Am 14. Juni: Glockenläuten in der reformierten Kirchgemeinde Basel West, 11 Uhr, in den Kirchen liegen Unterlagen für ein FrauenGebet. FrauenMittagsGebet in der Tituskirche, 12 Uhr. Lunch im Zwinglihaus, 13 Uhr. Mit Mitra, Gummistiefeln und pinken Punkten an die Streikversammlung.
16. Juni: Gottesdienst in Heiliggeist um 10.30 Uhr. Weitere Informationen

Pastoralraum Olten

Am Freitag, 14. Juni, findet um 19 Uhr auf der Terrasse des Stadthauses Olten eine weitere Ausgabe der NACHTKERZE statt. Frauenstreik ist angesagt!  

Es freut uns, wenn möglichst viele Frauen und Männer, die für Gleichberechtigung in der Kirche auf- und einstehen, dabei sind und mittun, mitdiskutieren und mitfeiern.

Pastoralraum Gösgen

Dieses Plakat wird im Pastoralraum Gösgen über das Frauen*KirchenStreik-Wochenende in allen Pfarreien hängen. Ein Zitat aus «Gaudium et spes», 2. Vatikanisches Konzil, 1965.

Streikaktionen in Liestal

Am Dienstag, 11. Juni, ab 16 Uhr bereiten wir unsere Aktionen vor: Mitra basteln, Gutzi mit pink Zuckerguss verzieren, Transparent malen, starke Texte austauschen, einander bestärken.

Frauengemeinschaft, Pfarreiteam, Kirchenfrauen*, werden am 14. Juni an der Streikaktion im Städtli Liestal teilnehmen: ab 11 Uhr auf dem Rathausplatz. Um 20.30h wird im Pfarreigarten ein Überraschungs-Film gezeigt.

Am 15. Juni entfällt der Vorabendgottesdienst – wir streiken.

Am 16. Juni feiern wir Frauen mit unseren Pfarreiangehörigen einen besonderen Gottesdienst.

Streik-Kafi in Rudolfstetten

Im Pfarreizentrum Rudolfstetten lädt die Frauenrunde Rudolfstetten am 14. Juni ab 11 Uhr zum Streik-Kafi mit Inputs zu «Wirtschaft ist Care», Frauen*KirchenStreik und Klima. Um 12 Uhr gibt es eine Teilete, alle bringen etwas zu Essen mit, Getränke sind vorhanden. Anschliessen fahren die einen nach Aarau an die Kundgebung, andere diskutieren weiter im Pfarreizentrum. Um 15.30 Uhr läuten die Kirchenglocken. Es sind alle herzliche eingeladen - Jung und Alt - Frauen und Männer!

Gottesdienst für Pastoralraum Basel-Stadt

Am Sonntag, 16. Juni um 10.30 Uhr findet in der Heiliggeistkirche eine besondere Eucharistiefeier statt für den ganzen Pastoralraum Basel-Stadt zum Frauenstreik und Frauen*KirchenStreik. Leiten werden diesen Gottesdienst Pfarrer Marc-André Wemmer und die Co-Leiterin der Pfarrei Dorothee Becker.

Menschen werden erzählen von ihrer Berufung die sie nicht leben können oder konnten und von den Erfahrungen, die damit verbunden sind. In einer behutsamen, achtsamen und wohlwollenden Atmosphäre dürfen wir uns beschenken lassen von Menschen, die sich öffnen und von sich ganz persönlich, von ihrer Lebens- und Liebesgeschichte mit Gott erzählen. Das Segnungs- und Salbungsritual, zu dem wir nach diesen Zeugnissen einladen, soll zum einen daran erinnern, wozu wir alle durch die Taufe und die Firmung berufen sind. Und es ist ein Symbol dafür, dass letztlich Gott alle Verletzungen und Verwundungen heilt. Herzliche Einladung, Menschen zu begegnen, die auf persönliche Weise ihren Weg mit Gott mit uns teilen werden.

Aarau: Sitzstreik auf dem Schlossplatz

Wenn am 14. Juni die Schweizer Frauen streiken, werden hoffentlich auch viele Kirchenfrauen mittun. Der Aargauische Katholische Frauenbund AKF trifft sich um 15 Uhr vor der katholischen Kirche Peter und Paul, Poststrasse, Aarau.

Für all jene, die mitmachen mögen: Beginn des Sitztstreiks mit den Landfrauen: 15.30 Uhr auf dem Schlossplatz.

Unser Erkennungszeichen ist der pinke Punkt. Wir freuen uns auf alle die mit uns unterwegs sind. In Pink oder in Violett. Weiter rufen wir auf, die kirchlichen Aktionen bis Samstag/Sonntag auszudehnen, so dass sie in den Kirchgemeinden und Pfarreien bemerkt werden.

Mitren-Basteln in Aarau

am 14. Juni in Aarau

Pfarrhaus Peter und Paul, Laurenzenvorstadt 80

  • ab 13 Uhr: Imbiss, von solidarischen Männern serviert
  • ab 14 Uhr: offenes Mitren-Basteln an der Feerstrasse 8. Bring Verziermaterial mit, alles andere ist vorhanden. Gruppen bitte bei Susanne Andrea Birke anmelden.
  • 16.15 Uhr: Ahninnengedenken & Segen in der Kirche
  • 16.30 Uhr: gemeinsam zur Besammlung für die offizielle Demo (Schlossplatz)
  • 17.15 Uhr: mit Mitra und Gummistiefeln an die Demo

am 14. Juni überall

Um 15.24 Uhr läuten die Kirchenglocken und es werden Plakate an Kirchtürme und -tore gehängt: Jetzt hätten Frauen Feierabend, wenn sie gleich viel verdienen würden wie Männer.

am 15. und 16. Juni überall

Lokale Aktionen & mit Mitra, Stiefel und Punkt in den Gottesdienst. Damit keine alleine muss: Beim Essen und Basteln am 14. Juni können Gruppen gebildet werden.

Mitren basteln in Basel

Medienbericht über das Mitren-Basteln in Basel

In Basel werden sich Frauen mit pinker Mitra unter die Streikversammlung mischen.

Männer als Freiwillige

In der Offenen Kirche Elisabethen Basel sind drei freiwillige Männer und 20 freiwillige Frauen engagiert. Am 14. Juni sind nur die Männer im Einsatz.

Sitzstreik in Wislikofen

Die Ausbildungsgruppe zu Kontemplationslehrenden via integralis, die sich vom 13.-16. Juni 2019 in Wislikofen zu einem weiteren Ausbildungs-und Vertiefungswochenende trifft, wird während der Kontemplationszeiten für das Anliegen des Frauenstreiks sitzen. Die Leitung hat sich entschieden, sich so in der Stille und im Gedenken mit euch allen verbinden.

Zentralschweiz

Salzweihe in den Meggerwald Pfarreien - Adligenswil – Meggen – Udligenswil

Am 16. Juni feiern wir in der Pfarrkirche St. Martin in Adligenswil einen Gottesdienst unter dem Motto Miteinander für eine glaubwürdige, offene Kirche. Wir platzieren pinke Ballone, damit der Frauen*KirchenStreik innen und aussen gut sichtbar ist. Wir nehmen den alten Brauch der Salzweihe am Dreifaltigkeitssonntag auf und segnen Salz in kleinen Salzstreuern, die wir pink einfassen. Das gesegnete Salz geben wir den GottesdienstbesucherInnen mit nach Hause.

Nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit, sich bei einem Apéro mit Zopf und pinken Lindorkugeln auszutauschen.

Jacqueline Straub in Hünenberg

In der Kirche Heiliggeist in Hünenberg werden in den Wochenendgottesdiensten verschiedene Frauen das Evangelium lesen und Frauen-Silhouetten im Altarraum auf das Fehlen von Diakoninnen und Priesterinnen verweisen. Das von Priorin Irene Gassmann (Kloster Fahr) initiierte «Gebet um Veränderungen in der Kirche» wird die üblichen Fürbitten ersetzen.

Am Freitag, 14. - 16. Juni werden Frauen mit einer Postkartenaktion an den Bischof wichtige Veränderungen anmahnen.  Zudem verteilen wir pinke Kaugummis mit den Slogans:

  • …daran kauen wir schon lange herum, schlucken die Ungleichberechtigung aber nie!
  • Daran kauen wir schon lange rum.
  • Wir schlucken nicht alles.
  • Runterschlucken macht Bauchweh.
  • Kauen bringt Bewegung in den Kopf.
  • Kauen bewegt auch das Gehirn.
  • Bitte kauen! Hier muss sich was bewegen.

Am Pfingstsonntag begrüssen wir die junge Theologin Jaqueline Straub als Gastpredigerin in unserer Pfarrei.

Landeskirche Luzern: Fahnen am Abendweg 1

Die Luzerner Landeskirche unterstützt die Aktion: An den Streiktagen werden Fahnen mit dem pinken Punkt des «Frauen*KirchenStreiks» am Sitz der Landeskirche am Abendweg 1 in Luzern darauf hinweisen. Die Synodale Iva Boutellier (Luzern) rief dazu auf, an den Streiktagen die Präsenz und den Einsatz von Frauen in der Kirche sichtbar zu machen: «Wir freuen uns, wenn möglichst viele Menschen für Gleichberechtigung in der Kirche aufstehen.»

Kirchgemeinde Luzern gewährt zwei Stunden Arbeitszeit

Der Kirchenrat unterstützt den Frauenstreik. Im Sinne eines Beitrags an den Frauenstreik gewährt die Kirchgemeinde Luzern den Mitarbeitenden zwei Stunden Arbeitszeit, sofern dieser Freitag, 14. Juni 2019 auf einen Arbeitstag fällt. Der Dienstbetrieb muss gewährleistet sein. Dementsprechend muss, falls notwendig, für eine Vertretung gesorgt sein.

Luzern: dein Rezept für eine frauen*gerechte Gesellschaft und Kirche

Wirf dein Rezept für eine frauen*gerechte Gesellschaft und Kirche in die Streik-Urne am Jesuitenplatz oder schicke es an die FrauenKirche Zentralschweiz, Postfach 4324, 6002 Luzern, info@frauenkirche-zentralschweiz.ch .

Luzern: Pausenplatz vor der Jesuitenkirche

Die Frauenkirche Zentralschweiz lädt am 14. Juni, 11 bis 16.30 Uhr ein zum Time-out und neuen Rezepten für «Gleichstellung - Klimagerechtigkeit - Frieden». Pausenplatz für alle Frauen* vor der Jesuitenkirche, Luzern. Männer* sind eingeladen, Kuchen zu bringen. Merci!

Luzern: Frauen*KirchenStreik-Palaver

Brot und Verantwortung wirklich teilen: die Frauenkirche Zentralschweiz lädt am 16. Juni, 16.16 Uhr in die Peterskapelle zum Frauen*KirchenStreik-Palaver zu unseren kirchenpolitischen Zielen und den nächsten konkreten Schritten. Anschliessend Teilete (ab ca. 18 Uhr). Mitbringen: Brot, Wein, Traubensaft, Becher.

Mitren basteln in Luzern

In Luzern findet am 5. Juni ein pinkes Basteln statt: Wir machen uns bereit für den Streik und basteln eine Mitra in Pink, einen Bischofsstab in Glitzer oder alte Gummistiefel mit pinken Punkten. Im Barfüesser am 5. Juni von 15 Uhr bis 17.30 Uhr. Anmeldung erwünscht: simone.marchon@kathluzern.ch

Frauen*KirchenStreik in Dagmarsellen

In Dagmersellen wird am Sonntag, 16. Juni der Gottesdienst von 10.15 Uhr bestreikt. Anstelle des Gottesdienstes findet im Kirchengarten (bei schlechtem Wetter im Pfarrei- und Gemeindezentrum) eine Art Happening statt mit Texten, Gespräch, offenem Mikrofon, Teilen von Brot und Wein, Musik. An der Kirche wird ein riesiger Pink Punkt aufgehängt.

 

«Habemus feminas» in Feusisberg

Am Sonntag, 16. Juni um 18 Uhr zeigt die Frauengemeinschaft Feusisberg den Film «Habemus feminas». Mit anschliessender Diskussion unter Leitung von Esther Rüthemann, Pastoralassistentin Rapperswil-Jona und Mitglied des Kernteams der Pilgerreise. Danach Apéro riche.

Bern

Stand auf dem Bundesplatz

Am 14. Juni ab Mittag ist der Katholische Frauenbund Bern auf dem Bundesplatz mit einem Stand präsent. Es gibt pinke Guetzli und interessante Begegnungen.

Treffpunkt der Berner Kirchenleute

Wir Berner Kirchenleute tragen ein weisses T-Shirt mit dem pinken Punkt. Den Aufkleber mit dem pinken Punkt gibt es in den Pfarreien oder direkt vor Ort. Gemeinsam gehen wir zum Bundesplatz und schliessen uns der Kundgebung an.

aktuelle Infos zu den Streikaktivitäten in Bern

Streik-Café in Köniz

Streik-Café in der Pfarrei St. Josef, Stapfenstrasse 25 ab 14 Uhr

aktuelle Infos zu den Streikaktivitäten in Bern

Streik-Café in Ostermundigen

Ab 14 Uhr lädt die Pfarrei Guthirt in Ostermundigen zum Streik-Café ein.

aktuelle Infos zu den Streikaktivitäten in Bern

Frauen*KirchenStreik im Nordquartier Bern

Am 14. Juni treffen sich alle interessierten Frauen und Männer des Nordquartiers Bern ab 13 bis 15.30 Uhr zum Mittagessen (Food-Truck) und zum Streik-Café mit Diskussion und Streikatelier vor und in den Räumlichkeiten des Kirchgemeindehauses Johannes.

Weitere Infos und den Flyer gibt es hier

Gemeinsam für starke Frauen - gemeinsam für eine gerechte Welt

Die Frauen der Paulus-Gemeinde in Bern beteiligen sich am Frauenstreik vom 14. Juni. Ab 10.30 Uhr gibt es einen Apéro mit Input im Kirchgemeindehaus an der Freiestrasse 20. Danach gehen die, die möchten, gemeinsam an die städtischen Kundgebungen.

Wallis

Fotopoint in Brig

Für den Frauenaktionstag organisiert das FrauenNetzwerk Oberwallis auf dem Sebastiansplatz in Brig die Aktion «Fotopoint - Statement mit Ausdruck». Frauen und Männer sind eingeladen, ihr Statement oder ihre Forderung auf ein Kartonschild zu schreiben und sich damit fotografieren zu lassen.

Mit der Aktion will das FrauenNetzwerk Oberwallis für die bestehende Lohndiskriminierung, für die strukturellen Nachteile der Frauen in Wirtschaft und Politik sowie für die Schwierigkeiten bei der Vereinbarung von Beruf und Familie sensibilisieren.

Suisse romande

Réseau des femmes en église

Le Réseau des femmes en église, créé dans le diocèse de Lausanne, Genève et Fribourg (LGF), s'associe à la Grève des femmes du 14 juin. Il profitera de cette manifestation pour présenter une liste de revendications aux instances dirigeantes.

Genève: cloches et atéliers

Le collectif des femmes catholiques romandes et le collectif des femmes de Genève met en place diverses actions le 14 juin:

  • 11h à 11h15: La Clémence (cloche historique de la Cathédrale) ainsi que les cloches des temples du canton de Genève sonneront pendant 15 minutes
  • 11h30 - 15h24: au temple de Plainpalais à Genève: conférence de Lauriane Savoy sur la place des femmes dans les églises, célébration méditative, ateliers «bricolage» pour les pancartes avec choix oecuménique des slogans, groupes de discussions et de partage sur les femmes dans la Bible, les femmes en situation de fragilité (pastorale de rue), les femmes et l'église...
  • 15h24-19h: nous rejoignons les manifestants sur la plaine de Plainpalais et défilé jusqu'au parc des bastions où se trouvera le village de l'égalité