Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

60 Jahre Frauenpower

Was einst mit Suppe begann, hat mittlerweile das Leben etlicher Frauen auf der ganzen Welt verändert. Seit nunmehr 60 Jahren unterstützt das Elisabethenwerk die ärmsten Frauen der Welt.

Im 2018 feiert das Solidaritätswerk des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes SKF 60-jähriges Jubiläum. So unterschiedlich die Projekte sind, die das Elisabethenwerk bisher realisiert hat – an seinem Grundsatz «von Frauen für Frauen» hat sich nie etwas geändert.

Vom Suppentag zur Entwicklungszusammenarbeit

Am 19. November 1958, dem Gedenktag der Heiligen Elisabeth, fand die erste und sehr erfolgreiche Spendenaktion des SKF statt - ein Suppentag. Die damals eingenommenen 180'000 Franken wurden dafür verwendet, die Folgen von Hungerkatastrophen zu lindern. Seit der Gründung 1958 konnte in über 2‘200 Projekten Frauen weltweit geholfen werden. Aktuell realisiert das Elisabethenwerk Projekte in Uganda, Bolivien, Indien und Sri Lanka. Über eines der Projekte berichtete jüngst SRF1.

Schwangere Teenager, Solarkocher und Rattenesser

Ob Bildungsförderung für Teenager, die aufgrund ihrer Schwangerschaft die Schule verlassen mussten, bessere Lebensqualität durch «Solarkocher-Netzwerke» oder Hilfe bei der Existenzsicherung für die Frauen der so genannten Rattenesser-Kaste: Ziel ist es, nachhaltige Wege aus der Armut zu finden und so neue Perspektiven zu ermöglichen. Das Elisabethenwerk arbeitet eng mit lokalen Partnerorganisationen und Konsulentinnen vor Ort in Afrika, Asien und Lateinamerika zusammen.

Weltweit vernetzt

Von Solidarität getragen wird es in der Schweiz vor allem von Pfarreien und von den katholischen Frauengemeinschaften und Ortsvereinen des SKF, die in Spendenaktionen und Liturgien in und ausserhalb ihrer Pfarreien Spenden sammeln und Kollekten für die Frauen in den Ländern des Südens organisieren. Die Gönnerinnen und Gönner tragen dadurch nicht nur dazu bei, die Lebensumstände von Mädchen und Frauen zu verbessern, sondern schärfen auch den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus.

60 Jahre Solidarität

Der Verband ruft seine 19 Kantonalverbände und 680 Ortsvereine jedes Jahr am Elisabethentag zu Sammelaktionen zugunsten des Elisabethenwerks auf. Es ist das unermüdliche Engagement von Frauen für Frauen, das der SKF im Jubiläumsjahr des Elisabethenwerks würdigen möchte, damit Frauen weltweit weiterhin in wirtschaftlicher, politischer und sozialer Teilhabe unterstützt werden können.

Der Schweizerische Katholische Frauenbund SKF ist mit 130‘000 Mitgliedern der grösste konfessionelle Frauendachverband der Schweiz. Er setzt sich für die Anliegen der Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.