Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Delegiertenversammlung vom 27. Mai 2008

Am 27. Mai 2008 hat im Kultur- und Kongresshaus Aarau die 93. Delegiertenversammlung des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes statt gefunden. 162 Delegierte und rund 100 Gäste verabschiedeten sich dabei von der Präsidentin Verena Bürgi-Burri, Dallenwil, die nach 9-jähriger Tätigkeit ihr Amt abgibt.

Die langjährige SKF-Präsidentin Verena Bürgi-Burri legte gestern ihr Präsidentinnenamt nieder. Sie blickt auf eine bewegte Amtszeit zurück. Neben dem wichtigen Organisationsentwicklungsprozess, der dem fast 100-jährigen Verband neuzeitliche Strukturen verpasste und ihn fit machte für die Zukunft, war auch die frauenpolitische Arbeit für Verena Bürgi-Burri besonders wichtig. «Ich werde die Arbeit für den SKF vermissen» sagt sie denn auch mit Bedauern in der Stimme. Die Delegierten und Gäste verdankten ihren grossartigen Einsatz mit einer Standing ovation.

Neben der Genehmigung des Budgets, des Jahresberichts und Rechnung konnten die Delegierten erfreulicherweise vier neue Vorstandsfrauen wählen. Berta Meier-Müller von Eschenbach wurde als neue Finanzverantwortliche gewählt. Gabriela Thaddey von Merlischachen steht neu dem Ressort Kirche, Religion, Spiritualität vor. Für die Mitarbeit im Verbandsvorstand haben sich zudem Silvia Rütter-Niederberger von Dagmersellen und Rosmarie Koller-Schmid von Appenzell zur Verfügung gestellt. Der SKF begrüsst die Frauen herzlich und wünscht ihnen viel Freude in ihrem neuen Amt.

Der Verbandsvorstand informierte auch über die laufenden politischen Aktivitäten. Momentan engagiert sich der SKF für die Initiative «Für den Schutz vor Waffengewalt» und die Petition «Mehr Schutz für die Opfer von Frauenhandel». Die Präsidentin legte ein klares Plädoyer ab gegen die Volksinitiative "Für demokratische Einbürgerungen", welche am nächsten Sonntag zur Abstimmung kommt.

Der thematische Teil der Delegiertenversammlung war dem Jubiläum des Elisabethenwerks gewidmet. Bereits seit 50 Jahren unterstützt der SKF mit seinem Sozialwerk Frauen in Ländern des Südens. Speziell für die Delegiertenversammlung weilt unsere Konsulentin Deepika Singh von Indien in der Schweiz. Sie beschrieb den Anwesenden ihre Arbeit in Indien auf sehr eindrückliche Weise.


Helene Fleischlin
Kommunikationsbeauftragte SKF