Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Der Verbandsvorstand freut sich sehr, dass Frau Eveline Widmer-Schlumpf die Wahl zur Bundesrätin angenommen hat.

Der 13. Dezember 2007 ist für den Schweizerischen Katholischen Frauenbund zum Freudentag geworden. Der Verbandsvorstand freut sich sehr, dass Frau Eveline Widmer-Schlumpf die Wahl zur Bundesrätin angenommen hat.

Wir freuen uns darüber, dass das Schweizer Parlament deutlich seinen Willen bezeugt hat, eine Politik der Konkordanz anzustreben, denn wir sind überzeugt, dass es der Weg der Konsensfindung ist, der unser Land erfolgreich vorwärts bringen wird. Und wir sind hocherfreut, dass die Schweiz mit einem Anteil von 3 Frauen im Bundesrat und mit einer neu gewählten Bundeskanzlerin der Gleichheit der Geschlechter auf höchster politischer Ebene einen grossen Schritt näher gekommen ist. Die Gewissheit, dass vier starke, integre Frauen an der Spitze unseres Landes stehen, erfüllt uns mit grosser Zuversicht und Genugtuung.

Wir gratulieren den vier Politikerinnen ganz herzlich zur Wahl. Wir danken Ihnen für die grosse politische Arbeit, die sie in den vergangenen Jahren bereits geleistet haben und wünschen ihnen viel Kraft für die Aufgaben, die nun vor ihnen liegen.

Luzern, 13. Dezember 2007

Für Rückfragen ist Verena Bürgi-Burri unter 079 303 82 37 erreichbar.