Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Mit vielen Stimmen, aber einer Vision

Katholikinnen aller Welt auf dem Pilgerweg nach Rom zu gleicher Würde und gleichen Rechten in der römisch-katholischen Kirche.

Engagierte Katholikinnen und Katholiken aus 5 Kontinenten und unterschiedlichsten Bereichen - aus Universitäten, Orden, Verbänden, Initiativen und kirchlichem Journalismus, Ehrenamtliche, Reformaktivistinnen sowie Theologinnen und Seelsorgerinnen im kirchlichen Dienst - kamen diese Woche in Rom zusammen, um jahrzehntelange Engagements für gleiche Würde und gleiche Rechte von Frauen in der katholischen Kirche weltweit zusammenzuführen.

Die Tagung fand unter dem Dach des Catholic Women’s Council (CWC) statt, das im November 2019 in Stuttgart gegründet wurde und nun engagierte katholische Frauen rund um den Globus verbindet.

Würde und Gleichberechtigung sind untrennbar miteinander verbunden - auch in der katholischen Kirche. Erst wenn Frauen in der katholischen Kirche gleichberechtigt sind, ist ihre Würde auch vollumfänglich gewahrt. Für eine zukunftsfähige Kirche müssen die Stimmen von 600 Millionen Katholikinnen gehört werden.

Deutlich wurde auf dieser Tagung, dass die Forderung nach Gleichberechtigung kein spezifisch europäisches Anliegen ist, wie oft behauptet wird. Katholikinnen auf der ganzen Welt sind im gesellschaftlichen und kirchlichen Kontext mit dieser Frage konfrontiert und mehr denn je gewillt, ihre gleichen Rechte einzufordern.

Als Ergebnis der Tagung ruft das CWC zu einer globalen Pilgerreise auf. Eine Reise, auf der Frauen weltweit aufgerufen sind, virtuell und physisch miteinander unterwegs zu sein. In den verschiedenen Ländern mit ihren jeweils eigenen kulturellen Kontexten sollen die Stimmen der Frauen gesammelt  werden. Wir wollen die Geschichten der Katholikinnen auf diesem Weg hören und lesen, ihre Realitäten, Hoffnungen, Schmerzen und Trauer teilen. Die Pilgerreise endet in Rom im September mit dem Catholic Women's Council 2021 - wo Frauen zusammenkommen, um ihre Erfahrungen und Einsichten zu bündeln und Wege für eine zukunftsfähige Kirche auf globaler Ebene weiterzuentwickeln und umzusetzen.

In den kommenden drei Monaten wird das Catholic Women’s Council in einer internationalen Planungsgruppe die Grundlagen und Strukturen dieser Pilgerreise schaffen. Lokale Aktionen sollen vernetzt und virtuell für alle zugänglich gemacht werden.

Der vielstimmige Ruf nach gleicher Würde und gleichen Rechten wird den Wandel in der Kirche wie nie zuvor vorantreiben, da sich katholische Frauen nun weltweit auf eine gemeinsame Vision konzentrieren. Als Zeichen der Bewegung soll der weiße Schal symbolisch für die Taufwürde stehen, den jede Frau auf eine Weise verzieren oder schmücken kann, die ihre Kultur und Persönlichkeit zum Ausdruck bringt.

 

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an

Voices of Faith General Manager, Zuzanna Flisowska.
zuzanna.flisowska@voicesoffaith.org
+39 351 523 4217

 

Catholic Women’s Council

AGENDA – Forum katholischer Theologinnen

Aktion Lila Stola" der KirchenVolksBewegung Deutschland

Andante

Catholic Women Speak

DFG-Forschungsprojekt: Verwundbarkeiten

Donne per La Chiesa

Frauenkirche Zentralschweiz

Frauenkommission der Diözese Linz

Franziska Driessen-Reding, Präsidentin Synodalrat Zürich

Future Church USA

#JuniaInitiative

Katholische Frauenbewegung Österreich

KDFB Bundesverband

kdf - Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands

Kirche mit*den Frauen

Mädchen- und Frauenarbeit, Bistum Limburg

Maria 2.0

Ordensfrauen für Menschenwürde

Priorin Irene Gassmann OSB, Kloster Fahr Schweiz

Radio Veritas

SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund

Sr. Dr. Maria Johanna Lauterbach OCist, Kloster Ave Maria, La Paz, Bolivien

Sr. Philippa Rath OSB, Abtei St. Hildegard

Voices of Faith

We Are Church Ireland

Wir Sind Kirche Österreich