Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Projekt für geflüchtete Mütter und Kinder ausgezeichnet

Aargauischer Katholischer Frauenbund verleiht Frauenpreis

Am 25. Oktober erhält Simone Maurer aus Rütihof-Baden den Frauenpreis des Aargauischen Katholischen Frauenbundes (AKF). Der mit 20'000 CHF prämierte Preis geht an ihr Projekt «Mini Decki».

Seit dem Start des Projekts «Mini Decki» vor vier Jahren sind nach Angaben der Aargauerin geschätzte 17’000 bis 18’000 Decken an Flüchtlingskinder in der Schweiz verteilt worden.  Auslöser des Projekts waren Berichte und Bilder über Menschen auf der Flucht. «Ich sah, dass nicht nur starke Männer ihre Heimat verliessen, sondern auch Frauen mit kleinen Kindern», erzählt Simone Maurer, selber Mutter von drei Kindern. Das habe sie berührt. Ihr jüngstes Kind war damals, im Jahr 2014, zwei Jahre alt. «Hier in der Schweiz sterben wir schon vor Angst, wenn unser Kind keinen Helm trägt. Wie gross muss also die Not dieser Familien sein, wenn sie sich zur Flucht entschliessen!»

Mehr dazu im Artikel von Barbara Ludwig auf kath.ch.

Die feierliche Preisverleihung des 22. Frauenpreises des Aargauischen Katholischen Frauenbundes findet am Donnerstag, dem 25. Oktober 2018 ab 19 Uhr im Remise Theater in Rütihof-Baden statt.