Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Frauen für Klimagerechtigkeit

Christliche Frauendachverbände wollen ein Ja zum CO₂-Gesetz

Der Schweizerische Katholische Frauenbund (SKF) und die Evangelischen Frauen Schweiz (EFS) rufen ihre rund 150'000 Mitglieder dazu auf, am 13. Juni Ja zum CO₂-Gesetz zu stimmen. Die beiden Frauenorganisationen EFS und SKF setzen sich damit für mehr Klimagerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung ein. 

 

Einsatz für Wandel und Klimagerechtigkeit

Mit ihrer Stimme können die Mitglieder des SKF und der EFS dazu beitragen, dass die Schweiz für mehr globale Klimagerechtigkeit sorgt. Mit dem neuen CO₂-Gesetz werden die nötigen Rahmenbedingungen geschaffen, um das Pariser Klimaabkommen in der Schweiz umzusetzen. «Ohne das neue Gesetz werden wichtige Fortschritte blockiert. Fortschritte, die es braucht, um den nötigen Wandel voranzutreiben. Als engagierte Freiwillige sind unsere Mitglieder bereits Teil des Wandels für eine gerechtere Welt», so SKF-Präsidentin Simone Curau-Aepli. 

Verantwortung für Klima und Schöpfung

Mit der Abstimmungsempfehlung nehmen die Frauendachverbände ihre politische Verantwortung wahr. SKF und EFS gehören beide der Klima-Allianz an, einem breiten Bündnis aus über 100 zivilgesellschaftlichen Organisationen, das sich für eine nachhaltige Schweizer Klimapolitik einsetzt, die auf wissenschaftlichen Ergebnissen basiert. «Klimawandel macht nicht Halt vor Landesgrenzen. Die Abstimmung zeigt, dass jedes Land in der Verantwortung steht und die Welt als Ganzes betrachtet werden muss», sagt Gabriela Allemann, EFS-Präsidentin. Für beide Verbände ist klar: Sie wollen ihre Verantwortung für die Schöpfung am 13. Juni wahrnehmen und die Schweiz in ihrer Entwicklung zu einer gerechten und nachhaltigen Wirtschaft stärken. 

 

Medienauskünfte:

Gabriela Allemann, Präsidentin EFS: 078 827 04 85
Simone Curau-Aepli, Präsidentin SKF: 076 430 37 69
Sarah Paciarelli, Mediensprecherin SKF: 078 611 511 7

 

Evangelische Frauen Schweiz (EFS)                                                                                                

Die Evangelischen Frauen Schweiz (EFS) sind der Dachverband der reformierten sowie von ökumenischen Frauenverbänden und Einzelmitgliedern. Sie vertreten die Interessen von rund 37'000 Frauen. Die EFS fördern Frauen in Gesellschaft, Kirche und Politik. Die EFS nehmen aus Sicht evangelischer Frauen Stellung zu aktuellen Fragen. www.efs.ch

SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund                                                                       

Der SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund ist mit 120‘000 Mitgliedern, 18 Kantonalverbänden und 600 Ortsvereinen der grösste konfessionelle Frauendachverband der Schweiz. Der SKF engagiert sich für die Rechte aller Frauen in Gesellschaft, Kirche, Wirtschaft und Politik. www.frauenbund.ch