Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
15. Juni 2020
Die diesjährige Abstimmung des SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund war historisch! Es erfolgte eine ausserordentliche schriftliche Abstimmung, die heute in Anwesenheit von Karin Ottiger (Co-Geschäftsleitung), Simone Curau-Aepli (Präsidium), Mirjam Meyer (Finanzen und Administration) sowie Claudia Limacher (Sekretariat) (v.l.n.r.) ausgewertet wurde.

Resultate der schriftlichen Abstimmung 2020

Die diesjährige Abstimmung des SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund war historisch! Wir freuen uns sehr über die hohe Wahlbeteiligung von 75 Prozent.

Von den 247 verschickten Abstimmungsbögen wurden 181 retourniert. Das absolute Mehr betrug 91 Stimmen. Wir danken den Mitgliedern für die grossartige Unterstützung mit ihrer Teilnahme an der schriftlichen Abstimmung. Nach der Absage der SKF-Delegiertenversammlung vom 27. Mai 2020, erliess der Bundesrat eine Notverordnung. In dieser COVID-19-Verordnung 2 wird festgehalten, dass Mitglieder ihre Rechte auf schriftlichem Weg ausüben können. Davon machten wir in diesem Jahr Gebrauch.

Resultate der schriftlichen Abstimmung 2020

  1. Der Jahresbericht 2019 wird mit 175 Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen und 1 Enthaltung genehmigt.
  2. Die Jahresrechnung mit Gewinnverwendung wird mit 174 Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen und 2 Enthaltungen genehmigt. Wir freuen uns sehr über die grosse Zustimmung zur diesjährigen Gewinnverwendung. Mit dem SKF-Aktionenfonds zur Unterstützung innovativer Projekte und dem Projekt «digitale Zusammenarbeit» können wir den Gewinn in unseren Verband investieren. Das Reglement für den Projektfonds findet ihr auf der Webseite. Auch die Zuwendung aus dem Finanzergebnis an das Elisabethenwerk erlaubt es uns, die Solidaritätsarbeit mit armutsbetroffenen Frauen in Uganda, Indien und Bolivien weiterzuführen.
  3. Dem Verbandsvorstand wird mit 175 Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen und 1 Enthaltungen Décharge erteilt.
  4. Katharina Jost Graf ist mit 181 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen als Vizepräsidentin gewählt.
  5. Miriam Christen-Zarri ist mit 178 Ja-Stimmen, 0 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen als Finanzverantwortliche in den SKF-Vorstand gewählt.
  6. Einverstanden mit den Mitgliederbeiträgen 2021 analog 2020 sind 170 Ja-Stimmen, 8 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen.

Alle sechs Traktanden werden mit einem überwältigenden Mehr gutgeheissen. Die positiven Rückmeldungen, insbesondere auch zur Gestaltung und zum Inhalt des Jahresberichtes, werden sehr geschätzt. Wir danken allen Delegierten, die ihre Stimme abgegeben haben und somit die Handlungsfähigkeit des SKF ermöglichten.

Herzlich gratulieren wir Katharina Jost Graf zur Wahl als Vizepräsidentin und Miriam Christen-Zarri zur Wahl in den Verbandsvorstand als Finanzverantwortliche.