Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Neu im Vorstand

Willkommen im Vorstand Karin Weber

Mit der schriftlichen Abstimmung 2021 wurde Karin Weber neu in den Vorstand gewählt. Für ein erstes Kennenlernen beantwortete sie unsere Fragen.

 

Kurzportrait von Karin Weber:

  • Wohnort Luzern
  • Leiterin Stabsstelle/Projekte bei der Katholischen Kirche Stadt Luzern, zuvor Leiterin einer Kinderstiftung, Fachverantwortliche bei einer Gemeinde, Kauffrau bei einer Schweizer Produktionsfirma, Praktikantin beim Schweizerischen Radio und Fernsehen
  • Bachelor in Business Administration mit Vertiefung in Public und Nonprofit Management, CAS öffentliches Gemeinwesen, Dipl. Projektmanagerin, Dipl. Berufsbildnerin, Zertifizierung zur Einführung eines (kirchlichen) Umweltmanagements, Kauffrau EFZ
  • Was spricht dich bei deinem Engagement im SKF-Vorstand speziell an?
    Es motiviert mich, zusammen mit anderen Frauen Strukturen zu erhalten, die ein gemeinschaftliches Zusammensein ermöglichen. Das Vereinsleben hat mich insbesondere in meiner Kindheit äusserst positiv geprägt. An die Erlebnisse denke ich gerne zurück. Ferner verspüre ich das Bedürfnis, mich für eine solidarische, gerechte, chancengleiche Welt einzusetzen.
  • Welche Ausbildung und Erfahrung wird dir in der neuen Tätigkeit speziell von nutzen sein?
    Durch meine aktuelle, vielseitige Anstellung bin ich nahe am kirchlichen Alltag. Ich kenne, beziehungsweise erlebe die sinnvollen Tätigkeiten und das grosse Engagement, allerdings auch das herausfordernde Spannungsfeld der Kirche. Dank meiner Ausbildung, sowie früheren Tätigkeiten habe ich mir Wissen rund um Non Profit Management (wie etwa Verbandsmanagement oder Fundraising) und betriebswirtschaftliche Themen angeeignet, das ich gerne einbringen werde.
  • Wo liegen deine Stärken?
    Mein Umfeld würde hier wohl meine unterstützende, lösungsorientierte und pragmatische Art nennen. Ich zeige zudem gerne Eigeninitiative und gehe trotz meinen manchmal ziemlich klaren Vorstellungen achtsam mit meinen Mitmenschen um. Es liegt mir, auch in hektischen Zeiten den Überblick zu behalten und dabei auch den Sinn für Humor nicht zu verlieren.
  • Hast du bereits Visionen für dein Engagement beim SKF?
    Ich freue mich darauf, die mir bereits bekannten und für mich stimmigen Visionen des SKF gemeinsam mit meinen Kolleginnen anzugehen. Um bereits von eigenen Visionen zu sprechen, fehlt mir im Moment wohl noch die Erfahrung bzw. der praktische Bezug. Potenzial sehe ich insbesondere darin, als eher jüngeres Vorstandsmitglied neue Sicht- und Herangehensweisen einzubringen. Darauf freue ich mich.
  • Was machst du gerne in deiner Freizeit?
    Ich bin gerne in Bewegung, sei es beim Joggen, Wandern oder Skifahren. Neue Landschaften, Menschen und Kulturen kennenzulernen, empfinde ich als bereichernd. Dabei bin ich gerne in «guter Gesellschaft». Mein privates Umfeld weiss ich sehr zu schätzen, es gibt mir viel Energie.  
  • Hast du bereits früher Funktionen in Vereinen übernommen?
    Ich engagiere mich seit 2019 als Vorstandsmitglied beim Verein Platzhalter, der für die Zwischennutzung „NF49“ am Seetalplatz in Emmen verantwortlich ist. Zudem war ich langjähriges Mitglied in der Pfadi sowie in einem Korbballverein.
  • Möchtest du noch etwas anfügen?
    Es berührt mich zu sehen, wie viele Frauen sich für die Anliegen der Frau und Gemeinschaft einsetzen. Für meine künftige, ehrenamtliche Arbeit beim SKF gibt mir das viel Energie und Vorfreude auf das was kommt.

 

Ebenfalls neu im Vorstand ist Fabienne Roos – wir heissen beide Vorstandsfrauen herzlich Willkommen in unserem Frauen-Netzwerk.