Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Stellungnahme zur parlamentarischen Initiative «Mutterschaftsurlaub für hinterbliebene Väter»

Nach der Geburt eines Kindes erhalten erwerbstätige Mütter in der Schweiz 14 Wochen Mutter-schaftsurlaub, erwerbstätige Väter erhalten 2 Wochen Vaterschaftsurlaub. Stirbt ein Elternteil wäh-rend seines Urlaubs, endet heute sein Anspruch auf Mutterschafts- bzw. Vaterschaftsurlaub. Die Konsequenzen dieser Regelung werden besonders deutlich, wenn die Mutter stirbt. In diesem Fall entfällt der 14-wöchige Mutterschaftsurlaub und dem hinterbliebenen Vater steht lediglich der Va-terschaftsurlaub von 2 Wochen zu, sofern er diesen Urlaub zum Zeitpunkt des Todes noch nicht bezogen hat. Vor diesem Hintergrund begrüsst der Schweizerische Katholische Frauenbund SKF, dass Änderungen angestrebt werden, um diesen tragischen Fällen Rechnung zu tragen. Zukünftig soll dem hinterbliebenen Elternteil Anspruch auf einen Urlaub mit einer festgelegten Dauer und Entschädigung gewährt werden.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden.

Neuen Kommentar erfassen