Home Aktuelles Abtreibung ist kein Verbrechen
News 05.07.2022 | Ethik – Gleichstellung – Solidarität

Abtreibung ist kein Verbrechen

Der Schweizerische Katholische Frauenbund stellt sich entschieden gegen den schockierenden Vergleich des Papstes, der Abtreibung mit Auftragsmord gleichsetzt. Abtreibung ist kein Verbrechen.

Papst Franziskus © 2022 pixabay CC0 Public Domain

Die Aussagen von Papst Franziskus stellen eine Diffarmierung von Frauen dar, die eine Abtreibung vornehmen lassen. Der SKF macht sich für das Recht auf Selbstbestimmung stark. Dazu gehört das Recht auf sichere und legale Schwangerschaftsabbrüche. Wir setzen uns für den Schutz des Lebens ein, verkennen aber nicht soziale, rechtliche oder wirtschaftliche Aspekte, die zu einem Schwangerschaftsabbruch führen können. Frauen, die sich trotz einer prekären Lebenssituation zur Austragung eines Kindes entscheiden, unterstützt der SKF finanziell durch den Solidaritätsfonds für Mutter und Kind.

Jede Frau, die sich trotz Notlage für die Mutterschaft entscheidet, die ein ungeplantes Kind zur Welt bringt, aber auch jede Frau, die einen Schwangerschaftsunterbruch vornimmt, hat Anspruch auf Unterstützung der Gesellschaft, Respekt, Begleitung und Zuwendung. Dies ist eine Grundforderung christlicher Nächstenliebe. Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch in Erwägung ziehen, sind Leidtragende, keine Verbrecherinnen. Sie befinden sich in einer ausweglosen Lage, brauchen Hilfe sowie Zugang zu medizinisch sicheren Schwangerschaftsabbrüchen. Das ist traurig, aber nicht verdammenswert.

0 Kommentare

Kommentar schreiben