Spenden für den Solidaritätsfonds für Mutter und Kind

Mit Ihrer Spende für den Solidaritätsfonds für Mutter und Kind helfen Sie armutsbetroffenen Familien in der Schweiz aus einer finanziellen Notlage. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Spenden per Überweisung und Einzahlungsschein

Solidaritätsfonds für Mutter und Kind
Schweizerischer Katholischer Frauenbund SKF
Postfach
6000 Luzern 7

Postkonto 60-6287-7
IBAN CH50 0900 0000 6000 6287 7

Einzahlungsschein

Mit Zewo-Siegel zertifiziert

Der SKF ist als gemeinnützig anerkannt, steuerbefreit und trägt seit 1947 das Zewo-Gütesiegel. Dieses bescheinigt, dass Spenden an den Solidaritätsfonds für Mutter und Kind wirtschaftlich, zweckbestimmt und wirkungsvoll eingesetzt werden.

Der Solidaritätsfonds trägt das Gütesiegel der Stiftung Zewo.

Mehr Informationen sind im Jahresbericht.

Mit Spenden Steuern sparen

Das Elisabethenwerk und der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind sind die beiden Solidaritätswerke des Schweizerischen Katholischen Frauenbund SKF.

Der SKF ist eine gemeinnützige, steuerbefreite Organisation.

Sie können Ihre Spenden demzufolge in der Schweiz gemäss dem Steuerrecht des Bundes und der Kantone - soweit rechtlich zulässig - in der Steuererklärung in Abzug bringen. 

Jeweils im Januar des Folgejahrs erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Spenden ab CHF 25.-

Gerne senden wir Ihnen auf Wunsch auch eine Bestätigung für kleinere Spenden zu.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen weiter.

Liliane Parmiggiani

Fundraising

«Man muss das Gute tun, damit es in der Welt sei.» Marie von Ebner-Eschenbach

Telefon direkt: 041 226 02 25

Es gibt verschiedene Arten zu spenden – Sie machen den Unterschied!

Mit einer freien Spende unterstützen Sie generell Mütter und Familien in der Schweiz, welche in eine finanzielle Notlage geraten sind und die Richtlinien des Solidaritätsfonds für Mutter und Kind erfüllen. Mit der freien Spende können wir schnell und unbürokratisch helfen, wo die Not am grössten ist.

Gratulieren Sie den frischgebackenen Eltern zur Geburt ihres Kindes mit einer Geburtsspende. Sie schicken den Eltern eine unserer schönen Geburtskarten mit der Ankündigung Ihrer Spende für den Solidaritätsfonds für Mutter und Kind.

Geburtskarte bestellen

Auf Wunsch der verstorbenen Person oder der Hinterbliebenen wird bei einem Trauerfall oft auf Kränze oder Blumen verzichtet und stattdessen zum Beispiel dem Solidaritätsfonds für Mutter und Kind mit einer Trauerspende gedacht.

Sie setzen damit ein Zeichen der Verbundenheit über den Tod hinaus.

Trauerkarte bestellen

Heute die Weichen stellen für morgen und fördern, was Ihnen am Herzen liegt.

Wer seinen Nachlass frühzeitig regelt, kann zu Lebzeiten festlegen, wie sein Vermögen eingesetzt werden soll und Organisationen begünstigen, die in seinem Sinne wirken – auch über das eigene Leben hinaus.

Ein Legat (auch Vermächtnis genannt) oder eine Erbschaft zugunsten des Solidaritätsfonds für Mutter und Kind helfen mit, Müttern und Familien in der Schweiz in einer akuten finanziellen Notsituation zu entlasten.

Auf Wunsch können wir auch eine unverbindliche, vertrauliche Beratung bei einer unabhängigen Juristin vermitteln.

Wünschen Sie ein persönliches Gespräch? Ich bin gerne für Sie da!

Liliane Parmiggiani

Fundraising

«Man muss das Gute tun, damit es in der Welt sei.» Marie von Ebner-Eschenbach

Telefon direkt: 041 226 02 25

Nachhaltig und sinnvoll: Immer mehr Menschen verzichten auf materielle Zuwendungen und bevorzugen stattdessen Spenden an eine gemeinnützige Organisation wie den Solidaritätsfonds für Mutter und Kind. Zum Beispiel anlässlich eines runden Geburtstags, eines Jubiläums, zur Pensionierung etc.

Eine grosszügige Schenkung an den Solidaritätsfonds für Mutter und Kind ist auch aus steuerlicher Sicht attraktiv. Wir beraten Sie gerne.

Wünschen Sie ein persönliches Gespräch? Ich bin gerne für Sie da!

Liliane Parmiggiani

Fundraising

«Man muss das Gute tun, damit es in der Welt sei.» Marie von Ebner-Eschenbach

Telefon direkt: 041 226 02 25

"Möge stets ein Dach dich bergen, möge allzeit ein Himmel dich weiten."

Jacqueline Keune, Theologin und Schriftstellerin aus Luzern, hat einen berührenden Taufsegen verfasst. Er trägt den Namen des Täuflings, präsentiert sich in einem schlichten schönen Rahmen und eignet sich bestens als Geschenk zur Taufe.