Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
scrollen

Aktuelles

Alles was SKF-Mitglieder zur COVID19-Pandemie wissen müssen

Unsere wichtigsten Informationen zum Thema Coronavirus sind gesammelt auf der Seite Coronavirus.

Checkliste zur Umsetzung der Hygiene- und Verhaltensregeln

Schutzkonzept für Veranstaltungen und Kurse

Ab Montag, dem 22. Juni 2020 werden die Massnahmen zur Bekämpfung des neuen Coronavirus weitgehend aufgehoben. Alle öffentlich zugänglichen Orte müssen über ein Schutzkonzept verfügen. Veranstaltungen und Kurse, bei denen die Hygiene- und Verhaltensregeln eingehalten werden können, sind nun also wieder erlaubt.

  • Die Abstandsregel wird von 2 Metern auf 1,5 Meter geändert.
  • Private und öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen sind wieder erlaubt. Dazu gehören etwa Familienanlässe, Messen, Konzerte, Theatervorstellungen oder Filmvorführungen, aber auch politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen.
  • Wenn es dabei zu engen Kontakten kommt (unter 1,5 Meter Abstand), müssen Kontaktdaten erhoben werden.

In einem Schutzkonzept soll dafür festgehalten werden, wie diese Regeln während der Veranstaltung eingehalten werden können. Doch liegt es nun an uns allen, für uns zu entscheiden, wie wir uns wohl fühlen, also was wir anbieten und wo wir teilnehmen möchten. Aus diesem Grund stellt der SKF für seine Mitglieder Informationen zum Schutzkonzept sowie eine Checkliste bereit.

SKF Schweizerischer Katholischer Frauenbund

Der SKF ist ein grosses Frauen-Netzwerk mit 130‘000 Mitgliedern, 18 Kantonalverbänden und 600 Ortsvereinen. Wir machen die Welt schöner, gerechter und lebenswerter; lokal, national und international. Der SKF engagiert sich für die Rechte von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche. Er ist kirchliche und spirituelle Heimat für Frauen, denn er vertritt ein offenes «K», eine befreiende und glaubwürdige Kirche. Der SKF leistet Freiwilligenarbeit, unterstützt Frauen mit Bildung und ermöglicht sinnstiftendes Engagement.

Spenden

Ihre Hilfe zählt

Spenden

Das Elisabethenwerk und der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind sind für ihre Arbeit auf Spenden angewiesen. Jede Spende bewirkt einen Unterschied. 

Mehr zu Spenden für das Elisabethenwerk und Spenden für den Solidaritätsfonds.

Sie teilen die Werte des SKF-Leitbildes und möchten die Arbeit des SKF mit einer Spende oder einer Mitgliedschaft unterstützen?

Herzlichen Dank!

Spenden für den SKF

SKF-Mitglied werden

Wir sind dankbar für
Ihre Unterstützung!

Von Frauen für Frauen seit 1958

Elisabethenwerk

Das Elisabethenwerk des SKF hat bereits mehr als 2‘200 Entwicklungsprojekte in Asien, Afrika und Lateinamerika verwirklicht. Die aktuellsten Projekte finden Sie hier. Seit 1958 unterstützt das Elisabethenwerk mit lokalen Partnerinnen vor Ort Frauen darin, nachhaltige Wege aus der Armut zu finden.

 

Das Elisabethenwerk ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen.

Spenden für das
Elisabethenwerk

Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung!

mehr erfahren
Für Mutter und Kind

Solidaritätsfonds

Obwohl das soziale Netz in der Schweiz recht engmaschig geknüpft ist, weist es gerade im Bereich Mutterschaft grosse Löcher auf. Die Geburt eines Kindes kann plötzlich ein finanzielles Risiko darstellen. Alleinerziehende und working poor Familien sind besonders gefährdet, in finanzielle Notlagen zu geraten.

 

Der Solidaritätsfonds für Mutter und Kind ist für seine Arbeit auf Spenden angewiesen.

Spenden für den
Solidaritätsfonds

 

Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung!

mehr erfahren

Impulse 2017 – 2021

make up! macht schön und bedeutet: bilden, gestalten, erfinden, zusammenbringen, aufholen, ausgleichen, ausdenken, sich versöhnen, sich entscheiden, etwas vermasseln, aufhorchen lassen … «mach ändlich!» – make up! – stupst lustvolles und machtvolles Wirken an.

Mehr erfahren

Social Media